Eigenblutbehandlung

Die Therapie wird auch Umstimmungstherapie genannt, da sie dem Köper einen Reiz setzt, der bewirkt, das die köpreigenen Abwehrsysteme aktiviert werden, und somit auch andere Erkrankungen, vor allem Infektionen, besser und schneller bewältigt werden können.

 

Hierbei wird Ihnen aus der Vene ein wenig Blut entnommen, um es Ihnen dann in die Muskulatur, meist in den Po, zurück zu injezieren. Das war es schon. Mehrere Behandlungen sind in der Regel sinnvoll, um genügend Reize zu setzen.

 

Typischerweise wird die Eigenblutbehandlung neben den Infektionen auch gerne bei Hauterkrankungen, Allergien, und chronischen Erkrankungen eingesetzt.

 

Zuweilen kann es sinnvoll sein, das Blut mit naturheilkundlichen Substanzen zu versetzen, um einen zusätzlichen Nutzen zu erzielen.

 

Ich berate Sie gerne, wir werden sicher einen guten Weg für Sie finden.

 

Ihre

 

Larisa Bieber